c-Moll Messe

Chor des Bayerischen Rundfunks, Akademie für Alte Musik Berlin, Howard Arman  

Ulrichsplatz 19
86150 Augsburg

Tickets ab 11,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kulturamt der Stadt Augsburg, Bahnhofstr. 18 1/3a, 86150 Augsburg, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Abschlusskonzert
Die höchste Macht: c-Moll Messe

Werke von Leopold Mozart und Wolfgang Amadeus Mozart

Christina Landshamer (Sopran), Anke Vondung (Alt), Steve Davislim (Tenor), Tobias Berndt (Bass)
Chor des Bayerischen Rundfunks
Akademie für Alte Musik Berlin
Howard Arman (Leitung)

Viel mehr noch als sein Requiem ist Mozarts Große Messe in c-Moll das Vermächtnis eines Genies. Als Opus Summum steht das Werk in der Reihe der großen Messkompositionen der Geschichte, neben Bachs Messe in h-Moll und Beethovens Missa solemnis. Mozart komponierte das monumental angelegte Werk als Liebesgabe für seine Constanze (für sie schrieb er das "Et incarnatus est" als unvergleichliche Sopran-Arie) – und als Ehrerweisung an die einzige Macht, die er anerkannte, denn wie sagte Mozart: „gott weiß es immer am besten, wie es seyn muß.“ Dass die c-Moll Messe nie vollendet wurde, trug ähnlich wie bei Mozarts Requiem zur Mythenbildung bei, ist in diesem Fall aber reichlich unspektakulär lediglich den kirchenmusikalischen Reformen Josephs II. geschuldet.

Howard Arman, Leiter des Chores des Bayerischen Rundfunks, bringt zum Abschluss des Deutschen Mozartfests 2018 seine ganz eigene Vervollständigung des Torsos zur Aufführung und kombiniert die Messe mit den Es-Dur Litaneien Leopold Mozarts. Dessen kirchenmusikalische Werke stehen in ihrer kompositorischen Finesse denen Wolfgangs kaum nach. Vater und Sohn Mozart beenden die „Machtspiele“ mit einer Huldigung an die beiden höchsten Mächte: Gott und die Liebe.

Anfahrt